05 | 21 Bautenstand

EÜ Wesenberger Chaussee | Neustrelitz

Die Vorfertigung der EÜ-Eisenbahnüberführung neben dem Bahndamm läuft auf Hochtouren. Die Vorbereitungsmaßnahmen für den Einschub des Bauwerkes in der Sperrpause werden bereits getroffen.

Im Rahmen der 7-tägigen Vollsperrung der Strecke 6088 sollen die Arbeiten im Bereich des Bahndammes ausgeführt werden.

Dafür wird im Moment das ca. 1150 Tonnen schwere Rahmenbauwerk neben dem Bahndamm in Stahlbetonbauweise vorgefertigt. Die lichte Weite des Neubaus beträgt 9.00 m, die lichte Höhe liegt bei 4.65 m. Die Konstruktionshöhe des Rahmenriegels beträgt ca. 0.67 m. Die Dicke der Bodenplatte und der Rahmenstiele beträgt 0.90 m.

Zur späteren Auflage der Randkappen auf dem Bauwerk wurden gemäß den Richtzeichnungen der DB AG Stummelflügel, welche seitlich in die Rahmenwände einbinden, angeordnet. Die Flügelwände, zur Sicherung der Bahndammböschung im Endzustand, werden ebenfalls monolithisch mit dem Bauwerk verbunden.

Die Geometrie des Bauwerkes stellte sich komplex dar, was sich allerdings durch die 3D-Modellierung und die Zusammenarbeit mit dem Nachunternehmer Schalungstechnik gut bewältigen ließ. Auch bei der Planung der 2-lagigen Bewehrung im Bauwerk war das räumliche Planen von Vorteil.

Besondere Herausforderung bei diesem Vorhaben bildete der schlecht tragfähige Untergrund. Mächtige Torfschichten erforderten bereits die Errichtung einer Tiefgründung, bestehend aus 21.0 m langen Spundwandprofilen, für die Vorfertigung des Bauwerkes. Auf dieser Gründung soll dann außerdem der Verschub erfolgen. Die Anordnung der Verschubträger erfolgt unter den seitlich am Bauwerk angebrachten Betonkonsolen.

Die Herstellung der Tiefgründung für das Bauwerk im Endzustand mittels 4 Bohrpfählen je Seite mit einem Durchmesser von 1.50 m und einer Länge von 22.0 m, wurde bereits abgeschlossen. Die Verbindung der Pfähle erfolgt über eine durchgehende Pfahlkopfplatte, welche unmittelbar neben der bestehenden EÜ im Schutze eines Spundwandverbaus zur Unterfangung der bestehenden Widerlagerwände errichtet wurden.

(zum Projekt…)